Teheran : Iran und 5+1-Staaten lösen alle Atom-Streitpunkte

In Teheran sind am Freitag alle Streitpunkte für ein Zwischenabkommen zwischen Iran und 5+1-Staaten gelöst wurden.

In Teheran sind am Freitag alle Streitpunkte für ein Zwischenabkommen zwischen Iran und 5+1-Staaten gelöst wurden.
In Teheran sind am Freitag alle Streitpunkte für ein Zwischenabkommen zwischen Iran und 5+1-Staaten gelöst wurden.Foto: dpa

Der Iran und die EU haben dem iranischen Staatsfernsehen zufolge im Atomstreit die letzten ausstehenden Fragen eines Zwischenabkommens geklärt. Allerdings müssten nun Beratungen mit den jeweiligen Regierungen aller beteiligten Staaten - die fünf UN-Veto-Mächte und Deutschland (5+1) - geführt werden, hieß es am Freitag. „Wir haben Lösungen für alle Streitpunkte gefunden, aber die Umsetzung hängt von der endgültigen Ratifizierung durch die einzelnen Hauptstädte ab“, sagte Vize-Außenminister Abbas Araktschi am Freitag nach Angaben des staatlichen iranischen Fernsehens. Unterhändler beider Seiten hatten in einer neuen Verhandlungsrunde seit Donnerstag im schweizerischen Genf Gespräche geführt.

Bei den Gesprächen in Genf sollten Details eines im November erzielten Zwischenabkommens geklärt werden. Die EU führte die Verhandlungen für die 5+1. Vorgesehen ist, dass der Iran seine Atomaktivitäten zurückfährt und dafür im Gegenzug Erleichterungen bei einigen Sanktionen erhält. Die Vereinbarung soll noch im Januar umgesetzt werden und den Boden bereiten für ein endgültiges Abkommen zur Lösung des jahrelangen Konflikts, das binnen sechs Monaten stehen soll. (Reuters,AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben