Terror : Auto von Pakistans Premier beschossen

Monate nach dem tödlichen Anschlag auf Oppositionsführerin Benazir Bhutto kommen beunruhigende Nachrichten aus Pakistan: Ein oder mehrere Attentäter feuerten auf den Konvoi des Premierministers Yousaf Raza Gillani.

Yousaf Raza Gillani
Yousaf Raza Gillani. -Foto: dpa

IslamabadDer Dienstwagen des pakistanischen Regierungschefs Yousaf Raza Gillani ist am Mittwoch in Rawalpindi beschossen worden. Der Premierminister befand sich jedoch nach Angaben der Polizei nicht in dem angegriffenen Auto. Zuvor hatte Gillanis Sprecher Zahid Baschir mitgeteilt, der Regierungschef habe zum Zeitpunkt des Anschlags in dem beschossen Wagen gesessen. "Zwei Kugeln trafen das Fenster des gepanzerten Wagens, in dem der Premierminister unterwegs war", sagte er. Nach Angaben der Polizei war der Konvoi in der Garnisonsstadt Rawalpindi, unweit von Islamabad, unterwegs, um Gillani abzuholen.
  
Ende Dezember war Oppositionsführerin Benazir Bhutto bei einem Anschlag ums Leben gekommen, der ebenfalls in Rawalpindi verübt wurde. In Pakistan wird am Samstag ein neuer Präsident gewählt. Das Land steckt in einer tiefen Krise. Im Streit um die Präsidentschaftskandidatur und die Wiedereinsetzung von aus politischen Gründen abgesetzten Richtern war vergangene Woche die Regierungskoalition aus Muslim-Liga (PML-N) und Pakistanischer Volkspartei (PPP) zerbrochen. (mpr/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben