Politik : Terrorismus: Handbuch für Terror in England gefunden

Die Terroristengruppe um den gebürtigen Saudi-Araber Osama bin Laden wird nach Angaben der "Sunday Times" in einem Handbuch über "Militärische Studien im Heiligen Krieg gegen die Tyrannen" unterrichtet. Ihr Ziel sei dabei "der Umsturz der gottlosen Regierungen und ihr Ersatz durch eine islamische Regierungsform". Das Buch sei bei einer Hausdurchsuchung im Mai 2000 in Manchester beschlagnahmt worden. Es sei als Beweisstück im Prozess um die Anschläge auf die US-Botschaften in Daressalam und Nairobi im Jahr 1998 eingeführt worden. US-Staatsanwälte gingen davon aus, dass es in den Ausbildungslagern bin Ladens verwendet wurde. Ein anderes Exemplar sei nach britischen Fernsehberichten jetzt auch in einem Fahrzeug gefunden worden, das FBI-Fahnder nach den Terroranschlägen in den USA am Flughafen in Boston beschlagnahmten.

Das Buch erteile in 18 Kapiteln detaillierte Anleitungen für Terroristen, unter anderem für das Verüben von Anschlägen und das Töten von Menschen, hieß es. In Lektion 16 "Mordanschläge mit Giften" wird die Gewinnung schnell wirkender Gifte aus Pflanzen beschrieben. Auch im Abschnitt "Attentate mit dem Messer" gebe es detaillierte Anweisungen. Weitere Kapitel beschreiben das Verwenden von Decknamen, den Umgang mit Finanzmitteln und mit gefälschten Dokumenten. Das Kapitel Folter beschreibt 26 "beste" Methoden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben