Thailand : 30.000 Regierungsgegner protestieren in Bangkok

Im anhaltenden Machtkampf in Thailand haben rund 30.000 Anhänger des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra in Bangkok gegen die Regierung protestiert. Sie fordern den Rücktritt von Amtsinhaber Abhisit.

BangkokNach Polizeiangaben zogen die Demonstranten durch die Innenstadt zum Regierungsviertel, das von mehr mehr als 8000 Sicherheitskräften abgeschirmt wurde. Die traditionell in rot gekleideteten Thaksin-Anhänger forderten dabei den Rücktritt von Regierungschef Abhisit Vejjajiva.

Abhisit von der neu gegründeten Demokratischen Partei war erst Mitte Dezember von den Oppositionsparteien sowie Überläufern der Thaksin-freundlichen, bisherigen Regierungspartei PPP gewählt worden. In Thailand tobt seit Thaksins Absetzung durch das Militär im Jahr 2006 ein Machtkampf, im Zuge dessen PPP-Gegner im vergangenen Jahr aus Protest das Regierungsviertel monatelang belagerten und zeitweise die Flughäfen von Bangkok besetzt hielten. (mhz/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben