THEO WAIGEL : Partei-Ehren

Der CSU-Vorstand hat sich dafür ausgesprochen, dass der frühere Parteichef Theo Waigel zum Ehrenvorsitzenden

gekürt wird. CSU-Chef Horst Seehofer sagte am Samstag zum Abschluss

der Vorstandsklausur im oberfränkischen Kloster Banz, das Votum sei

einstimmig gewesen. Der formale Beschluss werde auf einem Parteitag im Juli fallen. Seehofer hob die „großen Verdienste“ Waigels hervor. Waigel, der am 22. April 70 Jahre alt wird, war von 1989 bis 1998 Bundesfinanzminister in der Regierung Kohl. Tsp/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben