Politik : „Topographie des Terrors“ von Grund auf neu

-

Berlin Die Gedenkstätte Topographie des Terrors wird nicht mehr vom Schweizer Stararchitekten Peter Zumthor gebaut. Das gab Kulturstaatsministerin Christina Weiss am Dienstag bekannt. „Es ist ein völliger Neuanfang nach einem harten Weg“, sagte Weiss. Schon fertig gestellte Teile würden abgerissen. Der Bund übernimmt die Bauträgerschaft. Der Kostenrahmen von 38,8 Millionen Euro soll bestehen bleiben. Den Ausschlag, sich von Zumthor zu trennen, gab eine Machbarkeitsstudie des Bundesbauministeriums. Diese habe weitere Risiken von drei bis fünf Millionen Euro ermittelt. Nach der Entscheidung sprach Zumthor von einem „Schildbürgerstreich“. Über sein weiteres Vorgehen werde er sich mit Anwälten beraten, sagte er dem Tagesspiegel.sib/til

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben