Politik : Übers Land hinaus

-

Allein auf NordrheinWestfalen, das er seit Ende 2002 als Ministerpräsident führt, hat sich Peer Steinbrück schon früher nicht beschränkt. Als es in der Debatte um Steuervergünstigungen hakte, kam ein Vorschlag zum Tragen, den er mit Roland Koch aus Hessen erarbeitet hatte. Der Abbau von Subventionen soll folgen. Auf diese Bausteine setzt der 56-jährige nun die Suche nach einem neuen Sozialstaatsmodell für Deutschland auf den Spuren von Jean Jacques Rousseau. Der gebürtige Hamburger Steinbrück hat in seinem Berufsleben an vielen Stellen Station gemacht: Bundesbauministerium, Kanzleramt, Ständige Vertretung in Ost-Berlin und länger auf unterschiedlichen Posten als Minister in Kiel und Düsseldorf. Seine Themen: Bauen, Forschen, Umwelt, Wirtschaft, Finanzen – und schon früh der Abbau von Subventionen. Mit seinen Vorschlägen machte er sich nicht immer Freunde. Heute wirbt er bei seinen Parteifreunden in NRW – für seine Klärung der Koalitionskrise. mue

0 Kommentare

Neuester Kommentar