Umfrage : Merkel ja, große Koalition nein

Eine schwarz-gelbe Koalition ist aus Sicht der Wähler die beliebteste Konstellation nach der Bundestagswahl. Laut dem Politbarometer wäre das Bündnis aus CDU/CSU und FDP das einzige Regierungsmodell, das insgesamt bei geringfügig mehr Bürgern auf Zustimmung als auf Ablehnung stößt.

Berlin
285596_0_16d10bf5.jpg

39 Prozent sind dafür, 37 Prozent dagegen, so die Umfrage. Die Forschungsgruppe Wahlen hatte im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel mehr als 1200 Wahlberechtigte interviewt. Eine Fortführung der großen Koalition finden hingegen nur 31 Prozent der Befragten gut, 46 Prozent sind dagegen. Rot-Grün wird von 33 Prozent der Wahlberechtigten unterstützt, 49 Prozent sind dagegen. Noch deutlich unbeliebter wären die Konstellationen Schwarz-Grün, Ampel oder Rot-Rot-Grün. In der Rangliste der beliebtesten Politiker führt nach wie vor Kanzlerin Angela Merkel, gefolgt von Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg . Auf Platz drei folgt der SPD-Kanzlerkandidat, Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Auf den letzten Rängen folgen die Parteivorsitzenden von CSU, FDP, SPD und – mit deutlichem Abstand – Linkspartei, Horst Seehofer, Guido Westerwelle, Franz Müntefering und Oskar Lafontaine. Eindeutig fällt das Votum zur Kanzlerfrage aus: 59 Prozent der Befragten möchten, dass Merkel Kanzlerin bleibt, nur 28 Prozent sprechen sich für den SPD-Kandidaten Steinmeier aus. m.m.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben