Umfrage nach Interview : Die Mehrheit der Deutschen hat Wulffs Auftritt nicht überzeugt

Zwar gesteht eine Mehrheit der Deutschen dem Bundespräsidenten eine zweite Chance zu. Seinen Auftritt im Fernsehen fanden die meisten Zuschauer allerdings nicht glaubwürdig, ergeben Umfragen.

Christian Wulff sorgt auch nach seinem Rücktritt immer wieder für Schlagzeilen: zum Beispiel wenn es um sein Ehrensold oder das Büro mit Mitarbeitern geht.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
04.03.2012 21:00Christian Wulff sorgt auch nach seinem Rücktritt immer wieder für Schlagzeilen: zum Beispiel wenn es um sein Ehrensold oder das...

Die Mehrheit der Bundesbürger hat den jüngsten Auftritt von Bundespräsident Christian Wulff im Fernsehen als nicht überzeugend empfunden. Das ergibt sich aus einem aktuellen ARD Deutschland Trend extra und aus einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF "heute-journal", deren Ergebnisse am Donnerstagabend veröffentlicht wurden.

Allerdings sprachen sich gegenüber dem ARD Deutschland Trend dennoch 60 Prozent dafür aus, Wulff jetzt „eine zweite Chance“ einzuräumen.

Die Prozentangaben der beiden Umfragen weichen teilweise voneinander ab, laufen aber dennoch auf sehr ähnliche Ergebnisse hinaus. Laut ARD fanden 61 Prozent Wulffs Auftreten nicht überzeugend, laut Forschungsgruppe Wahlen 51 Prozent.

Umgekehrt fanden 30 Prozent laut ARD Wulff überzeugend, nur 25 Prozent laut ZDF. Die Abweichungen kommen offensichtlich zum Teil zu Stande, weil die Forschungsgruppe Wahlen 24 Prozent verzeichnet, die dies nach eigenen Angaben nicht bewerten können.

37 Prozent halten Wulff laut ARD für glaubwürdig, 35 Prozent laut ZDF. Die Unglaubwürdigkeitswerte liegen mit 56 Prozent bei ARD und 59 Prozent bei ZDF deutlich höher. Für den ARD Deutschland Trend wurden von dimap am Donnerstag 1000 Wahlberechtigte befragt, von der Forschungsgruppe Wahlen 1108 Bundesbürger.

(AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben