Umfrage : Union wieder vor SPD

Auch das Emnid-Institut sieht die CDU nach einer neuen Umfrage wieder knapp vor ihrem Koalitionspartner. Bundeskanzlerin Merkel sieht die Partei wieder "auf dem besseren Weg".

Berlin - Laut einer aktuellen Emnid-Befragung für den Nachrichtensender N24 verlieren die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen auf 29 Prozent. Die Union verharrt bei 30 Prozent. Die FDP bleibt mit 13 Prozent (-1) drittstärkste Kraft. Knapp dahinter folgen die Grünen mit 12 Prozent (+1) und das Linksbündnis aus PDS und WASG mit 11 Prozent (+1).

Damit bestätigt sich der Trend weiterer Umfragen. Das Forsa-Institut hatte im Auftrag von RTL und "Stern" bereits vergangene Woche die Union wieder knapp vor der SPD gesehen. Im jüngsten ZDF-Politbarometer baute die Union ihren Abstand auf drei Prozentpunkte aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich im Nachrichtenmagazin "Focus" "sicher, dass wir schon wieder auf dem besseren Weg sind". Allerdings habe ihr Glaube an Umfragen und ihre Bedeutung seit der Bundestagswahl "wirklich nicht zugenommen". Merkel betonte: "Wenn ich das Richtige tun will, kann ich nicht jeden Tag auf Umfragen schauen." (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben