Umfragewerte : Union legt leicht zu

Die Union hat sich dem aktuellen Politbarometer zufolge in der Wählergunst leicht verbessert. SPD und Grüne hätten aber weiterhin eine parlamentarische Mehrheit. Die FDP könnte mit nur vier Prozent nicht mehr in den Bundestag einziehen.

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU auf 35 Prozent und würde sich damit um einen Punkt im Vergleich zur Umfrage im Vormonat verbessern, heißt es in der am Freitag vom veröffentlichten Umfrage im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel. Die SPD verschlechtert sich um einen Punkt und kommt auf 26 Prozent. Die Grünen erreichen unverändert 23 Prozent. Damit hätten SPD und Grüne weiter eine parlamentarische Mehrheit. Die FDP verharrt bei nur vier Prozent und würde damit den Wiedereinzug in den Bundestag verpassen. Die Linke kommt erneut auf sieben Prozent.

Die Erwartungen an Rösler, der auf dem Rostocker Parteitag in der kommenden Woche zum FDP-Vorsitzenden gewählt werden soll, fallen eher zurückhaltend aus: Nur 30 Prozent glauben, dass er seine Sache besser machen wird als der bisherige Vorsitzende Guido Westerwelle. Elf Prozent sind der Auffassung, er werde schlechtere Arbeit leisten, und 49 Prozent sehen keinen großen Unterschied.

Die Tötung des Al-Qaida-Chefs Osama bin Laden verringert nach Ansicht der Bundesbürger nicht die Terrorgefahr. Nur sechs Prozent der Befragten erwarten, dass es nun zu weniger Terrorakten weltweit kommen werde. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben