USA : Bush tauscht Finanzminister aus

US-Präsident George W. Bush hat seinen Finanzminister John Snow (links) abgelöst und den Investmentbanker Henry Paulson als Nachfolger nominiert. Über eine Neubesetzung des Amtes war monatelang spekuliert worden.

Washington - Snows Nachfolger soll Henry Paulson werden. Er ist bislang als Konzernchef und Verwaltungsratsvorsitzender von Goldman Sachs tätig, eine der größten und einflussreichsten Investmentbanken.

Paulson habe "genaue Kenntnis der Finanzmärkte und die Fähigkeit, Wirtschaftsthemen in klaren Worten zu erklären", sagte Bush am Dienstag. Er habe sich einen Ruf der Offenheit und Aufrichtigkeit erworben. Der Senat muss der Neubesetzung noch zustimmen.

Noch vor wenigen Tagen hatte Bush einen Rücktritt Snows dementiert und gesagt, der Finanzminister mache seine Sache gut. In den US-Medien kursierten seit Wochen Gerüchte, Snow wolle vor oder nach dem G8-Gipfel in Russland im Juli zurücktreten. Spekuliert wird, Bush wolle das Finanzministerium mit jemandem besetzen, der die Wirtschaftserfolge der USA auch nach außen hin besser verkauft. (tso/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar