USA : Obama will Führungsrolle im Kampf gegen den Klimawandel

Hehre Ziele: Mit einem Investitionsprogramm von 15 Milliarden Dollar pro Jahr soll der Ausstoß klimaschädigender Treibhausgase bis 2020 auf das Niveau von 1990 gesenkt werden. In Zukunft sollen Solar- und Windenergie sowie Biokraftstoffe massiv gefördert werden.

WashingtonDer künftige US-Präsident Barack Obama will die Vereinigten Staaten mit an die Spitze im Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe führen. "Meine Präsidentschaft bedeutet mit Blick auf die amerikanische Führungsrolle ein neues Kapitel", sagte Obama am Dienstag in einer Videobotschaft an eine Klimakonferenz von US-Gouverneuren in Los Angeles. Ziel sei es, die Sicherheit des Landes zu stärken und "Millionen neuer Jobs" zu schaffen.

Obama stellte ein System zum Emissionshandel in Aussicht, das den Ausstoß der klimaschädlichen Treibhausgase bis zum Jahr 2020 auf das Niveau von 1990 verringern soll. Jedes Jahr sollen zudem 15 Milliarden Dollar investiert werden, "um eine Zukunft mit sauberer Energie" zu schaffen. Das Geld solle in Solar- und Windenergieprojekte sowie in die Entwicklung der nächsten Generation von Biokraftstoffen fließen, sagte der designierte Präsident. Auch auf Nuklearenergie wolle er zurückgreifen. "Wir müssen aber sicherstellen, dass sie sicher ist", betonte Obama. (ah/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben