Vattenfall : Neue Mängel: AKW Brunsbüttel abgeschaltet

Nachdem neue Fehler im AKW Brunsbüttel gefunden wurden, ist der Meiler wieder vom Netz genommen worden. Wie lange das Atomkraftwerk vollständig abgeschaltet bleibt ist unklar.

Kiel/BrunsbüttelNach neu entdeckten Mängeln ist das Atomkraftwerk Brunsbüttel vollständig abgeschaltet worden. Bei Routineüberprüfungen seien im Sicherheitssystem fehlerhafte Verankerungen festgestellt worden, sagte ein Sprecher des für die Atomaufsicht zuständigen schleswig-holsteinischen Sozialministeriums. Die Verankerungen seien Teil der Rohrleitungshalterungen des Not- und Nachkühlsystems. Wegen der entdeckten Mängel stehe nun ein ausgeweitetes Prüfprogramm an. Dazu sei eine Begehung des Sicherheitsbehälters in der nächsten Woche notwendig.

Um die Begehung zu ermöglichen, müsse der Betreiber Vattenfall den Reaktor abschalten, hieß es weiter. Das AKW ist bereits seit dem 18. Juli wegen eines Ölwechsels am Transformator vom Netz getrennt und befindet sich derzeit in einem Stand-By-Zustand. Dabei wird auf niedrigem Niveau noch Energie erzeugt. Wie lange das Atomkraftwerk Brunsbüttel abgeschaltet bleibt, steht noch nicht fest. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar