Verhandlungen : Ukraine tritt der WTO bei

Ganze 15 Jahre dauerten die Verhandlungen - nun steht die Ukraine kurz vor dem Beitritt zur Welthandelsorganisation. Präsident Viktor Juschtschenko und WTO-Chef Pascal Lamy unterzeichneten in Genf die Papiere.

GenfDas ukrainische Parlament in Kiew muss den lang ersehnten Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) nun binnen sechs Monaten ratifizieren. Ziel der Ukrainer war es immer, der Organisation mit derzeit 151 Mitgliedstaaten noch vor Russland beizutreten. Wäre Russland zuerst Mitglied geworden, hätte dies die WTO-Aufnahme der Ukraine wegen der Konflikte zwischen beiden Ländern unter Umständen erschwert.

Die bereits 1993 begonnenen Beitrittsgespräche waren nach Angaben des für die Ukraine zuständigen chilenischen WTO-Botschafters Mario Matus "lang und schwierig". Die Europäische Union hatte den Beitritt befürwortet, um ein Freihandelsabkommen mit dem Land abzuschließen, das an die EU-Mitgliedstaaten Polen, Ungarn, Slowenien und Rumänien grenzt. (dm/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar