Politik : VW sichert 103000 Stellen

-

Berlin Der Tarifkompromiss bei Volkswagen ist in Politik und Wirtschaft begrüßt worden. Bundeskanzler Gerhard Schröder sagte, das Ergebnis „findet meine Unterstützung in vollem Umfang“. Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt sprach von einem „bemerkenswerten Abschluss“. Am Mittwoch hatte sich die VW-Führung mit der IG Metall auf die Sicherung der 103000 Arbeitsplätze in den westdeutschen VW-Werken bis 2011 geeinigt. Dafür akzeptierte die Gewerkschaft eine Nullrunde bis Januar 2007. Jeder Beschäftigte bekommt allerdings im März 2005 einmalig 1000 Euro. Nach VW-Angaben bringt der Tarifabschluss ab 2006 ein jährliches Einsparvolumen von einer Milliarde Euro. alf

Meinungsseite und Seite 18

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben