Politik : Wahl in Großbritannien: Blairs Labour verteidigt ihre große Mehrheit

Die britische Labour-Partei hat die Unterhauswahlen am Donnerstag mit großer Mehrheit gewonnen. Nach einer Prognose des Rundfunksenders BBC erreichte die Partei von Premierminister Tony Blair 44 Prozent der Stimmen und damit das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Die oppositionelle konservative Partei von William Hague kam demnach auf 32, die Liberaldemokraten von Charles Kennedy auf 17 Prozent der Stimmen. Im 659 Sitze zählenden Unterhaus des Parlaments hätte Labour damit einen Vorsprung zwischen 160 und 175 Sitzen. Bereits im Vorfeld der Wahl war mit einem überwältigenden Labour-Wahlsieg gerechnet worden.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben