Wegen Vergewaltigung : Israels Ex-Präsident Katzav muss siebenjährige Haft antreten

In letzter Instanz ist das vor einem Jahr verkündete Urteil gegen Israels ehemaligen Präsidenten Katzav nun rechtskräftig. Kommende Woche soll der 65-Jährige ins Gefängnis.

Der frühere israelische Präsident Moshe Katzav muss wegen sexueller Verbrechen für sieben Jahre ins Gefängnis.
Der frühere israelische Präsident Moshe Katzav muss wegen sexueller Verbrechen für sieben Jahre ins Gefängnis.Foto: dpa

Der frühere israelische Präsident Moshe Katzav muss wegen sexueller Verbrechen für sieben Jahre ins Gefängnis. Das entschied das Oberste Gericht am Donnerstag und bestätigte damit das Strafmaß eines Gerichts niederer Instanz in vollem Umfang. Es ist das erste Mal, dass ein früherer israelischer Staatschef ins Gefängnis muss.

Der 65-Jährige war vor knapp einem Jahr vom Bezirksgericht in Tel Aviv wegen Vergewaltigung in zwei Fällen und sexueller Belästigung in zwei weiteren Fällen zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Katsav hatte die Vorwürfe stets bestritten und Berufung eingelegt. Nach der Verurteilung in letzter Instanz muss er seine Haftstrafe nun kommende Woche antreten. (dpa)

9 Kommentare

Neuester Kommentar