Politik : Wie, West-Berlin?

308842_0_ad4cc753.jpg
Zentralbild

Am 9. November hatten wir im Erneuerungsprozess der CDU in der DDR ein Treffen mit Lothar de Maizière, dem kommenden Mann in der Partei. Irgendwann im Lauf des Abends stürzte ein junger Mann herein, der verkündete, dass die Mauer offen sei. Wir hielten es für einen absurden Scherz. Mit einer kleinen Gruppe zogen wir vors CDU-Haus am Gendarmenmarkt und wollten Parteichef Götting zum Rücktritt auffordern. Aber da war niemand mehr. Wir verabschiedeten uns, ich fuhr zu meinem Quartier beim Tierpark und am Morgen zum Dienst in Cottbus. Dort waren die Kollegen ganz aufgeregt und fragten: „Und wie war’s in West-Berlin?“ „Wie West-Berlin?“ Mein verdutztes Gesicht löste immerhin nachsichtiges Gelächter aus.

HERBERT SCHIRMER (64)

Letzter Kulturminister der DDR

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben