Politik : …wir ihn wiedersehen

-

Die Zeichen mehren sich. ER wird auf die Erde zurückkehren, vielleicht ist ER sogar schon unter uns, unerkannt.

Welche Zeichen? Nun, das Krankenhaus, in dem ER seinen letzten Atemzug tat, ist gesprengt worden. Zuschauer des Spektakels sangen dazu das Lied „All shook up“. So wurde SEIN Karma von 360 Kilogramm Sprengstoff aufgewirbelt – wie eine große Staubwolke muss man sich diese Aura des King of Rock ’n’ Roll vorstellen, die jetzt erstmals seit 1977 wieder in Bewegung geraten ist und durch die massive Explosion eine Chance bekommen hat, sich erneut zu materialisieren.

Das zweite Zeichen: Camilla und Charles haben sich in San Francisco ein Musical angesehen, in dem SEIN Doppelgänger zu sehen ist. Nach der Show hatten der Doppelgänger und Charles Körperkontakt. Es ist davon auszugehen, dass dabei Teile SEINER unerschöpflichen Königsenergie auf den Prinzen übergingen. Nur so ist zu erklären, dass Charles nach dem Treffen Heißhunger auf einen ÖkoBananenpfannkuchen mit Erdnussbutter aus Freilandhaltung und Ahornsirup verspürt haben soll.

Das dritte Zeichen: Die 46-jährige Britin Julie Wall hat über Jahre hinweg insgesamt eine halbe Million Pfund aus der Gemeindekasse des westenglischen North Kesteven geklaut, die sie für zahllose Andenken an IHN ausgegeben hat. Frau Wall hatte ihre riesige Platten- und Postersammlung auf dem Dachboden ihrer Eltern versteckt, um sich heimlich an ihren Schätzen erfreuen zu können. Jetzt ist alles aufgeflogen. Frau Wall sitzt bereits hinter Gittern. Doch SEINE karmische Vibration ist wieder frei.

Das vierte Zeichen: Als Fats Domino, dessen Zuhause in New Orleans durch die Flut fast komplett zerstört wurde, zu seinem Haus zurückkehrte, fand er ein Fotografie, die den Musiker zusammen mit IHM zeigte. Das Bild war – ebenso wie Fats Dominos vormals weißer Flügel und das Keyboard – voller Schlamm und Schimmel.

Das fünfte (und letzte) Zeichen: Der tschechische Sänger Karel Gott, King of Biene Maja, bekommt bereits zu Lebzeiten in seiner Heimat ein eigenes Museum. Es soll in etwa so gestaltet werden wie SEINE Gedenkstätte in Memphis/Tennessee, heißt es.

Es ist wirklich unheimlich, was sich da abspielt. Alles deutet darauf hin, dass das Universum nach langem Aussitzen endlich eine Antwort gefunden hat auf eine der drängendsten Fragen überhaupt. In welcher Form wird sich schließlich SEIN enorm aufgewühltes Karma verdinglichen?

In Geld. Er verdient so viel wie nur ganz wenige, 45 Millionen Dollar im Jahr. ELVIS lebt, immer weiter, und sein Geld ist auf ewiger Welttournee. oom

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben