WO STEHT ... : Mazedonien?

MOTIVATION

Für die Staaten des westlichen Balkans gibt es keine Alternative zur EU. Die verheißt Wohlstand, politische Stabilität und Sicherheit. Die Wirtschafts- und Schuldenkrise in vielen EU-Staaten schreckt sie nicht ab. Die meisten stecken selbst in der Krise und können von einem Schutzschirm bisher nur träumen.

HÜRDEN

Seit Ende 2005 ist Mazedonien offiziell

Beitrittskandidat, doch ein Namensstreit

mit Griechenland blockiert die Aufnahme von

Verhandlungen. Griechenland erkennt den Namen Republik Mazedonien nicht an, denn Athen sieht sich als Hüter des kulturellen

Erbes der historischen Region Makedonien.

AUSSICHT

Die EU-Kommission empfahl schon 2009 den Beginn von Beitrittsverhandlungen, doch die EU-Mitglieder sind dem bisher nicht gefolgt – auch wegen politischer Krisen in Skopje. uls

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben