Politik : Wollte Polizeichef Verfahren gegen Nazis bremsen?

-

Berlin/Dessau - Einer der ranghöchsten Polizeibeamten in Sachsen-Anhalt wird mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Der Vizechef der Polizeidirektion Dessau, Hans-Christoph Glombitza, soll versucht haben, die Bekämpfung rechtsextremer Kriminalität zu bremsen. Dies geht aus dem Protokoll einer Besprechung hervor, die drei Staatsschützer der Direktion im Februar mit dem Leitenden Polizeidirektor geführt haben. Glombitza soll den Beamten unter anderem nahegelegt haben, „dass man nicht alles sehen müsse“. Der Polizeidirektor soll zudem die von der Landesregierung initiierte Kampagne gegen Rechtsextremismus mit den Worten abqualifiziert haben, „das ist doch nur für die Galerie“. Die Polizeipräsidentin von Dessau hat interne Ermittlungen eingeleitet. fan

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben