Politik : Zensuren für Zehntausende

NAME

Pisa steht für „Programme for International Student Assessment“. Das ist der weltweit größte Schulleistungstest. Im ersten Durchgang im Sommer 2000 wurden in 32 Industrienationen 180 000 Schüler im Alter von 15 Jahren getestet. An der internationalen Wertung waren in Deutschland zunächst 5000 Schüler an 219 Schulen beteiligt. Zusätzlich hatten die deutschen Kultusminister im Rahmen der nationalen Ergänzungsstudie „Pisa-E“ weitere 50 000 Schüler aus 1246 Schulen einbezogen. „Pisa-E“ soll Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit der Schulsysteme in den einzelnen Bundesländern erlauben. Schwerpunkte der ersten Untersuchung waren Lese- und Textverständnis, aber auch Mathematik und Naturwissenschaften. Schon 2003 startet „Pisa II“ – dann mit den Schwerpunkten Mathematik und fächerübergreifendes Lernen. Federführend für die wissenschaftliche Auswertung in Deutschland ist das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Pisa international ist ein Projekt der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris.rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar