Sport : … DUDA, DUDA

Quim verlor die Konkurrenz – und verletzte sich

Lange konnte sich der Portugiese Quim Hoffnungen auf den Stammplatz im Tor machen. Zuletzt schien aber Ricardo die Nase vorn zu haben. Und dann brach sich Quim gestern beim Abschlusstraining vor dem Spiel die Hand. Der zweite Mann heißt nun Rui Patricio.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben