zum Hauptinhalt

Sport

Der Neue. Benjamin Weber (links) wurde von Präsident Kay Bernstein mit der Nachfolge von Fredi Bobic betraut.

Hertha BSC kommt nicht zur Ruhe: Nach dem 0:2 gegen Union muss Fredi Bobic gehen. Der frühere Akademieleiter Benjamin Weber und Ex-Profi „Zecke“ Neuendorf übernehmen.

Von Stefan Hermanns
Fredi Bobic muss gehen.

Fredi Bobic ist nicht mehr Sport-Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Die sportliche Leitung sollen Berichten zufolge Zecke Neuendorf und Benjamin Weber übernehmen.

Von Florian Lütticke

Sie wollen mehr Artikel sehen?