zum Hauptinhalt

Sport

Chris Führich (li.) und Deniz Undav gaben in ihrem Heimstadtion in Stuttgart ihr EM-Debüt.

Die deutschen Fußballer wollen als Gruppenerster ins Achtelfinale einziehen. Gegen die Schweiz geht es darum, den richtigen Mix zwischen Rotation und Eingespieltheit zu finden.

Von Charlotte Bruch
Der Niederländische Jeremie Frimpong will in Leipzig am Franzosen Adrien Rabiot vorbei.

Österreich gewinnt gegen Polen 3:1 + Ukraine schlägt die Slowakei 2:1 + Fußballsongs erobern die Charts + Der Newsblog zur EM.

Von Tanja Kunesch
Werder-Bremen-Fan. Horst Evers.

Der Berliner Komiker spricht über Frauen im Fußballgeschäft, Kommerzialisierung, die EM und über den Vorteil, den Fans von Hertha BSC haben.

Von
  • Jacob Thönnissen
  • Claus Vetter
Bibiana Steinhaus pfiff als erste Frau in Deutschland Profispiele im Männerfußball.

Im Interview spricht EM-Botschafterin Bibiana Steinhaus über ihre Vorreiterrolle, Versäumnisse des DFB und den englischen Frauenfußball. Und erklärt, warum sie sich mittlerweile als Feministin bezeichnet.

Von
  • Inga Hofmann
  • Anja Wehler-Schöck
Jacob Schopf (2.v.r.) und der K4 bereiten sich auf den Saisonhöhepunkt Olympische Spiele vor.

Im Kajak-Vierer war Deutschland in der jüngeren Vergangenheit bei Olympia nicht zu schlagen. In diesem Boot sitzt inzwischen auch der Potsdamer Jacob Schopf. Nach zwischenzeitlichen Problemen läuft es im K4 mittlerweile wieder sehr gut.

Von Benedikt Paetzholdt
Peter Pekarik (rechts) im Duell mit dem ukrainischen Linksverteidiger Oleksandr Sintschenko vom FC Arsenal.

Gegen die Ukraine sieht es lange gut aus für Peter Pekarik und die Slowakei. Am Ende aber verlieren sie 1:2 und verpassen die vorzeitige Qualifikation für die K.-o.-Runde der EM.

Von Stefan Hermanns
Deutschlands wohl bekanntester Dönermann, Arif Keles, mit dem DFB-Sportdirektor in Herzogenaurach.

Dem DFB-Döner konnte auch der Sportdirektor nicht widerstehen: Im Alter von 64 Jahren aß Rudi Völler am Donnerstag seinen allerersten Döner. Zubereitet hat den Deutschlands bekanntester Dönermann.

Von Sönke Matschurek
Fußballer bei der EM 2024 (von links nach rechts, Montage): Lukaku Romelu (Belgien), Ricardo Rodriguez (Schweiz) und Kylian Mbappe (Frankreich).

Bei der Fußball-EM sorgen die Trikots der Mannschaften für Begeisterung, Lacher – oder Fremdscham. Modeexperte Carl Tillessen spricht über zehn Outfits, die in Erinnerung bleiben werden.

Von Inga Hofmann
Hau schon ab, du Fliege. Cristiano Ronaldo.

Der portugiesische Superstar der EM spielt wohl seine letzte EM. Wenn er seine Karriere auf dem Platz beendet, dann sollte sich das auch mit seinem Ruhm erledigt haben.

Ein Kommentar von Claus Vetter

Sie wollen mehr Artikel sehen?