1. FC Nürnberg : Bayerns Filiale

Der 1. FC Nürnberg rüstet auf. Der Club will Ottl, Breno und auch Makaay.

316655_0_f80c3363.jpg ANP
ANP

München - Der 1. FC Nürnberg rüstet sich für den Abstiegskampf. Der Club hat pünktlich zur Öffnung des Transfermarktes am 1. Januar personelle Korrekturen für die Bundesliga-Rückrunde vorgenommen und ist dabei vor allem beim FC Bayern fündig geworden. Abwehrspieler Breno und Mittelfeldmann Andreas Ottl werden laut „Kicker“ bis zum Saisonende an die Franken ausgeliehen. Auch der Slowake Radoslav Zabavnik und der ehemalige Bayern-Stürmer Roy Makaay sollen im Kampf um den Klassenverbleib helfen.

Nach Informationen der französischen Sportzeitung „L’Equipe“ wird der 34 Jahre alte Makaay, der von 2003 bis 2007 in 129 Punktspielen 78 Tore für die Bayern erzielte, in der Rückrunde für Nürnberg stürmen. Der Niederländer besitzt bei Feyenoord Rotterdam noch einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag, soll aber ablösefrei zu haben sein.

Der junge Brasilianer Breno war im Januar 2008 als Abwehrtalent vom FC Sao Paulo für rund zwölf Millionen Euro verpflichtet worden, konnte sich aber bisher in München nicht durchsetzen. Mehrfach betonten die Bayern-Verantwortlichen den großen Wert des 20-Jährigen für die Zukunft. In zweieinhalb Spielzeiten kam er auf nur 15 Pflichtspiel-Einsätze. Unter den Nürnberger Trainer Hecking soll er ebenso öfter zum Zuge kommen wie Ottl, der im Mittelfeld eingeplant ist. Für diese Position bietet sich auch der slowakische Nationalspieler Zabavnik an. Der 29-Jährige, dessen Vertrag bei Terek Grosny in Russland ausgelaufen ist, fliegt mit in das einwöchige Türkei-Trainingslager. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar