1. FC Union : Zuschauerrekord gegen St. Pauli

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin begrüßt am Freitag (18.00 Uhr) gegen den FC St. Pauli eine Rekordkulisse für die Spiele in der 2. Bundesliga.

Das Stadion An der Alten Försterei ist erstmals seit Fertigstellung der Außenbereiche der neuen Haupttribüne im Februar ausverkauft und fasst derzeit 21 410 Zuschauer. Seine finale Kapazität erreicht das Stadion nach Eröffnung der Logenbereiche im Sommer. Zu DDR-Zeiten kamen lediglich zum Entscheidungs-Hinspiel um den Klassenerhalt zur DDR-Oberliga am 23. Mai 1984 gegen Chemie Leipzig (1:1) mit 22 000 Zuschauern mehr Besucher zu einer Begegnung in der Vereinsgeschichte der Köpenicker. „Die Spiele gegen St. Pauli sind immer etwas Besonderes. Beide Vereine ähneln sich und heben sich von den anderen deutlich ab“, sagte Union-Trainer Uwe Neuhaus. „Die Fans verstehen sich untereinander sehr gut, egal ob die Partie in Hamburg oder bei uns stattfindet.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben