• 2. Bundesliga: 0:2 bei Arminia Bielefeld: Der 1. FC Union Berlin wird ausgekontert

2. Bundesliga : 0:2 bei Arminia Bielefeld: Der 1. FC Union Berlin wird ausgekontert

Union Berlin verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison und rutscht in der Tabelle auf Platz sieben ab.

Unions Michael Parensen (Mitte) kann die Niederlage in Bielefeld nicht fassen.
Unions Michael Parensen (Mitte) kann die Niederlage in Bielefeld nicht fassen.Foto: dpa

Die Sonne schien, aber es war vor allem die Gewissheit, dass die eigene Mannschaft nicht mehr aus der Zweiten Liga absteigen kann, die das Gemüt der Fans von Arminia Bielefeld wärmte. Und weil auch für den 1. FC Union Berlin kein Tabellenplatz von Bedeutung mehr zu erreichen ist, waren alle Voraussetzungen für lauen Sommerfußball gegeben. Umso überraschender, dass beide Mannschaften dennoch ein recht ansehnliches Spiel boten, welches die Bielefelder 2:0 (0:0) gewannen.

Unions Damir Kreilach traf die Latte

Bereits in den Anfangsminuten hätte Arminias Fabian Klos seine Mannschaft in Führung bringen können, als er allein auf Jakob Busk zulief. Unions Torhüter konnte aber glänzend parieren. Dann verflachte das Spiel etwas, nahm aber wieder Fahrt auf, als der Berliner Damir Kreilach mit einem Schuss nur die Latte traf. Kurz darauf schoss David Ulm den Ball an den Pfosten. Mehr Glück hatte Bielefelds Mittelfeldspieler kurz nach dem Seitenwechsel. Einen Konter trugen die Gastgeber über Christoph Hemlein vor, dessen Flanke landete bei Ulm, der problemlos zur Führung verwandelte. Union besaß durch Kapitän Benjamin Kessel die beste Möglichkeit zum Ausgleich, blieb insgesamt in der zweiten Halbzeit aber zu harmlos. In der Nachspielzeit warfen die Berliner alles nach vorn und mussten durch einen erneuten Konter, den Klos abschloss, noch das 0:2 hinnehmen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben