2. Bundesliga : Braunschweig siegt weiter - Köln dreht Spiel

Spitzenreiter Eintracht Braunschweig gewinnt in Dresden souverän mit 2:0, während der 1. FC Köln in Regensburg bis zur 87. Minute mit 0:2 zurückliegt und trotzdem noch gewinnt. Das entscheidende Tor für die Kölner erzielte der ehemalige Herthaner Sascha Bigalke.

Braunschweigs Dennis Kruppke (r.) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 gemeinsam mit Kevin Kratz.
Braunschweigs Dennis Kruppke (r.) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 gemeinsam mit Kevin Kratz.Foto: dpa

Eintracht Braunschweig hat den Angriff der Verfolger Hertha BSC und 1. FC Kaiserslautern gekontert und bleibt mit fünf Punkten Vorsprung Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga. Die Niedersachsen gewannen am Samstag bei Dynamo Dresden 2:0 (1:0). Der 1. FC Köln hat sich seinerseits mit dem dritten Saisonsieg beim 3:2 (0:1) bei Jahn Regensburg von den Abstiegsplätzen etwas absetzen können.

Braunschweig kam in Dresden im Stile einer Spitzenmannschaft zu den nächsten drei Punkten. Quasi der ersten echten Angriffsbemühung entsprang der Siegtreffer, im Anschluss an eine Ecke traf Dennis Kruppke (37.) per Kopf ins lange Eck. Danach verwaltete das Team von Torsten Lieberknecht die Führung, nach Platzverweisen gegen die Dresdner Romain Bregerie (51.) und Robert Koch (53.) nutzte Domi Kumbela (79.) die Überzahl.

Spektakuläre Aufholjagden gibt es nicht nur bei Schwedens Fußballern, sondern auch in der Zweiten Liga. Bei Aufsteiger Jahn Regensburg lagen die Kölner kurz vor dem Abpfiff 0:2 zurück, ehe Anthony Ujah (87. Minute), Dominic Maroh (90.) und Sascha Bigalke (90.+3) noch einen 3:2-Sieg herausschossen. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben