2. Bundesliga : Finke verlässt Freiburg definitiv

Der Trainer des Zweitligisten SC Freiburg, Volker Finke, sieht keine Zukunft im Breisgau. "Auf gar keinen Fall mehr Trainer des SC", sagte der Coach.

Freiburg - Volker Finke hat erstmals öffentlich eingeräumt, dass er beim Fußball-Zweitligisten SC Freiburg keine Zukunft mehr sieht. "Ich bin niemand, der Rücktritte von Rücktritten bekannt gibt. Ich habe bis heute auch an keiner Stelle Hinweise gegeben, dass ich nach dieser Saison weiterhin Trainer des SC Freiburg bleibe". Das bedeute, "dass ich ab dem 1. Juli auf gar keinen Fall mehr Trainer des SC Freiburg bin."

Finke ist allerdings nicht zurückgetreten. Vielmehr gab der SC- Vorstand schon im Dezember bekannt, sich nach 16 Jahren von dem 59- Jährigen zum Saisonende trennen zu wollen. Nachfolger wird Robin Dutt, der bis Saisonende noch den Regionaligisten Stuttgarter Kickers trainiert. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben