2. Bundesliga : Rostock erobert Tabellenspitze

Hansa Rostock hat in der 2. Fußball-Bundesliga zumindest für zwei Tage die Tabellenspitze übernommen.

Rostock - Das Team von Trainer Frank Pagelsdorf besiegte am Freitagabend vor heimischem Publikum Rot-Weiss Essen mit 2:0 (1:0) und hat nun drei Punkte Vorsprung vor dem bisherigen Spitzenreiter Karlsruhe SC, der am Sonntag bei der SpVgg Unterhaching antreten muss. Zum Start des 14. Spieltags schob sich der MSV Duisburg durch einen 4:0 (3:0)-Sieg über Carl Zeiss Jena auf den dritten Platz und profitierte dabei vom 0:0 des bisherigen Dritten 1. FC Kaiserslautern gegen den FC Augsburg.

Vor 14.000 Zuschauern im Ostseestadion brachte per Kopfstoß Kai Bülow (27.) Rostock, das sich bis dahin schwer tat gegen die defensiven Gäste, in Führung. Danach fand Hansa besser ins Spiel und kam nach der Pause durch einen sehenswerten Fernschuss durch Marc Stein (56.) zum 2:0, das bis zum Ende souverän verwaltet wurde. Essen bleibt nach der neuerlichen Pleite vorerst auf dem vorletzten Platz, kann aber am Sonntag sogar ans Tabellenende rutschen.

Kampf um Platz 3

25.000 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion sahen eine eher mäßige Partie. Gastgeber Kaiserslautern hatte zwar zumeist die Feldüberlegenheit inne, konnte daraus aber nur recht selten gefährliche Torszenen entwickeln. Aufsteiger Augsburg, das sich durch das Remis vorerst auf Platz sechs verbesserte, stand wie gewohnt sicher in der Defensive, kam aber selbst kaum zu Chancen vor dem gegnerischen Gehäuse.

Markus Kurth erzielte vor 12.000 Zuschauern in der MSV-Arena die frühe Führung für die Gastgeber (5.). Die anhaltende Überlegenheit des Duisburger zeigte sich im 2:0 durch Mohannadou Idrissou (29.). Der Kameruner sorgte noch vor der Halbzeit auch für das dritte Tor der Hausherren (38.). In den zweiten 45 Minuten ließen es die Duisburger etwas ruhiger angehen. Zehn Minuten vor dem Spielende sorgte schließlich der eingewechselte Ivica Grlic für den 4:0-Endstand (80.). Der MSV bleibt damit in dieser Saison weiter ohne Heimniederlage, Jena hingegen wartet weiter auf den ersten Auswärtserfolg. (ddp/von)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben