Sport : 20 Festnahmen nach Niederlage des 1. FC Union

-

Berlin - Beim Regionalligaspiel 1. FC Union gegen den 1. FC Magdeburg ist es am Mittwoch zu schweren Ausschreitungen gekommen. Wie berichtet, waren im Stadion An der Alten Fösterei zahlreiche Feuerwerkskörper abgebrannt worden. Doch die Bilanz, die die Pressestelle der Berliner Polizei gestern vorlegte, umfasst weit mehr als das. So haben während der unglücklichen 1:2-Niederlage der Köpenicker jeweils 50 Fans beider Lager randaliert. Nach Auskunft der Polizei kam es zu „einigen Scharmützeln“, unter den Fußballfans gab es zwei Verletzte. Nach dem Spiel wurden 20 Personen festgenommen, 24 Strafanzeigen gestellt. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar