Sport : „2011 will ich zusammen mit Jochen Schümann gewinnen“

-

Wo waren Sie, als Jochen Schümann mit seiner Crew 2004 in Neuseeland den Sieg beim America’s Cup feierte?

Ich habe das im dänischen Fernsehen kommentiert.

Mit Wehmut?

Ach was, wir waren ja damals Fünfter mit der schwedischen Yacht.

Nun heuern Sie ausgerechnet in Deutschland an, einem America’s-Cup-Neuling …

Genau das reizt mich. Ich gehe gern komplizierte Wege, um dann den Erfolg noch höher werten zu können.

Haben Sie keine Angst um Ihren guten Ruf, wenn das Debüt in der Qualifikation früh endet?

Absolut nicht, Niederlagen schrecken mich nicht. Außerdem schaue ich über 2007 hinaus, denn ich habe noch einen Traum.

Welchen?

Ich möchte 2011 gemeinsam mit Jochen Schümann den America’s Cup für Deutschland gewinnen.

Aber Jochen Schümann wird auf dem Schweizer Cup-Verteidiger-Boot wie schon bei den Olympischen Spielen in Sydney erneut Ihr Gegner sein.

So ist es, aber wir sind gute Freunde. Er freut sich sehr darüber, dass ich als Skipper die Premiere für Deutschland im America’s Cup bestreiten kann.

Schümann hatte einst für eine deutsche Teilnahme gekämpft.

Vor ein paar Jahren hatte noch niemand den Mut wie jetzt der Unternehmer Ralph Dommermuth, das finanzielle Risiko zu tragen.

Wann gibt es ein dänisches Boot beim America’s Cup?

Dazu fehlt noch jemand mit Mut.

Das Gespräch führte Hartmut Moheit

0 Kommentare

Neuester Kommentar