4x200 Meter : WM-Bronze für deutsche Staffel

Die deutschen Sprinter haben bei der Staffel-WM in Nassau über 4x200 Meter die Bronzemedaille gewonnen.

Robin Erewa (Wattenscheid), Sven Knipphals (Wolfsburg), Aleixo Platini Menga (Leverkusen) und Alexander Kosenkow (Wattenscheid) mussten sich in 1:22,65 Minuten nur den siegreichen Jamaikanern (1:20,97) und Frankreich (1:21,49) geschlagen geben. Es war für die deutsche Mannschaft die zweite Medaille nach dem dritten Platz der Frauen in der ebenfalls nicht-olympischen 4x200-Meter-Staffel.

Für ein Highlight sorgte am zweiten und letzten Tag die amerikanische Mannschaft, die einen Weltrekord in der Medley-Staffel aufstellte. Kyle Merber, Brycen Spratling, Brandon Johnson und Ben Blankenship wurden über die Distanzen 1200, 400, 800 und 1600 Metern in 9:15,50 Minuten gestoppt und siegten damit vor Kenia (9:17,20) und Australien (9:21,62). Die deutsche Mannschaft lief auf Platz fünf.

Weitere US-Siege gab es in der 4x400- und 4x800-Meter-Staffel der Frauen. Über 4x100 Meter der Frauen triumphierte dagegen Jamaika. Die deutsche Mannschaft verpasste nach einem Wechselfehler den Final-Einzug. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar