5:0 gegen SC Freiburg : 1. FC Union watscht Bundesligisten ab

Der 1. FC Union sorgte in seinem erstes Testspiel im Trainingslager im spanischen Rota für eine kleine Sensation. Der Berliner Zweitligist schlug den Bundesligisten und diesjährigen Europa-League-Teilnehmer SC Freiburg überraschend deutlich mit 5:0 (4:0).

Bereits zur Halbzeit lag der Zweitligist aus Berlin im spanischen Rota nach Treffern von Torsten Mattuschka (4. Minute/Elfmeter), Adam Nemec (13.) und Martin Dausch (27./45.) mit 4:0 vorne. Testspieler Abdallah Gomaa sorgte am Donnerstag vor rund 150 Zuschauern kurz vor Schluss für den überraschenden Endstand. Die Freiburger waren zum Ende ihres Trainingslagers mit einer potenziellen Stammelf angetreten. Für den Drittletzten der Bundesliga war es im dritten Vorbereitungsspiel die erste Niederlage. Freiburgs Trainer Christian Streich rang nach dem Schlusspfiff um Fassung. „Union war uns in allen Belangen überlegen“, fällte er ein deutliches Urteil.

Dem widersprach Union-Trainer Uwe Neuhaus: „Ich glaube nicht, das Freiburg in allen Belangen unterlegen war. Wir haben unsere ersten Chancen gleich verwertet. So entwickelt ein Spiel natürlich eine gewisse Dynamik und mit dem dritten Treffer waren sie k.o.. Mich hat gefreut, dass wir wenig zugelassen haben und eine gute Ordnung hatten. Egal wo auf dem Platz, wir waren heute über weite Strecken kompakt.“ Zum zweiten Test reist die Mannschaft am Montag nach Marbella. Dort wartet um 18.00 Uhr der rumänische Rekordmeister Steaua Bukarest. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar