7:2 beim 1. FC Lübars : Hertha BSC gewinnt erstes Testspiel

Hertha BSC hat das erste Testspiel der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison gegen den 1. FC Lübars gewonnen. Das Ergebnis war allerdings nur nebensächlich.

Für Sascha Burchert dürfte es eine Art Deja-vu gewesen sein. Vor fünf Jahren traf der Torwart von Hertha BSC in einem Testspiel gegen den 1. FC Lübars aus dem Feld. Am Mittwoch wäre das Burchert beinahe wieder gelungen, doch diesmal stand ihm der Pfosten bei einem Schuss im Wege. Auch so gewann der Berliner Bundesligist sein erstes Saisonvorbereitungsspiel gegen den Landesligisten deutlich. 7:2 hieß es nach erwartbar wenig aussagekräftigen 90 Minuten vor 1248 Zuschauern im Stadion an der Finsterwalder Straße.

Eine Halbzeit lang tat sich Hertha schwer, Lübars ging schon in der 1. Minute nach einem Konter durch Arthur Fell in Führung. Thomas Kraft, der wie Burchert von Trainer Pal Dardai als Feldspieler in der Viererkette aufgeboten wurde, sah dabei nicht ganz souverän aus. Zur Pause stand es 2:2, Dardai wechselte nun fast komplett durch. Einzig Sebastian Langkamp spielte die vollen 90 Minuten und ihm gelang kurz nach der Wiederbeginn dann auch das 3:2. Die weiteren Treffer für Hertha erzielten Jens Hegeler (2), Maximilian Mittelstädt (2), Nils Blumberg und Fabian Lustenberger.

"Die erste Halbzeit war nicht so gut, aber letztlich ist das Ergebnis akzeptabel. Das ist Vorbereitung", sagte Pal Dardai. Der hatte am Vormittag noch eine kräftezehrende Trainingseinheit angesetzt, die seine Spieler offenbar einigermaßen geschlaucht hatte. Dass Sandro Wagner deshalb gegen Lübars gar nicht erst mitwirkte, ist allerdings ein Gerücht. Der Stürmer verhandelt angeblich mit einem neuen Verein. Die Rede ist von Darmstadt 98, was Dardai am Abend nicht bestätigen wollte. Allerdings erklärte der Trainer ziemlich unmissverständlich: "Wir haben zu viele Mittelstürmer, Sandro muss warten."

Ob Wagner am Freitag mit ins Lauftrainingslager nach Bad Saarow reist, ist derzeit offen. Durchaus möglich, dass er beim nächsten Freundschaftsspiel in einer Woche bei Union Fürstenwalde schon gar nicht mehr zum Hertha-Kader gehört. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar