Sport : Äthiopien gegen Kenia ist das Duell über 25 Kilometer

-

Berlin - Die Straßen von Berlin sind eine gute Grundlage für Magdaline Chemjor. Schon zwei Mal hat sie den „Run Berlin“ gewonnen, die 25 Kilometer von Berlin, 2001 und 2002. Die 27 Jahre alte Kenianerin startet am Sonntag wieder in Berlin und will erneut siegen – das wäre einmalig in der Geschichte der Veranstaltung.

Allerdings konzentriert sie sich nach ihrer Babypause zunächst darauf, Anschluss an die Weltspitze zu finden. Außerdem hat sie harte Konkurrenz: Asale Tafa aus Äthiopien, Dritte beim Berlin- Marathon 2005. Sogar ein Streckenrekord ist möglich. „In diesem Jahr gelingt es vielleicht“, hofft Christoph Kopp, zuständig für die Verpflichtung der Läufer. Bei den Männern sind in Abwesenheit von Tokio-Marathon-Gewinner Ambese Tolosa aus Äthiopien, der verletzungsbedingt in letzter Sekunde absagte, die Kenianer Elijah Sang und Ben Kimwole die Favoriten. Insgesamt werden zum Startschuss am Sonntag um 10 Uhr am Olympischen Platz 7000 Läufer für die 25-Kilometer-Strecke erwartet. digi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben