Alba Berlin : Alba verliert auch in Rom

Auswärts gelingt Alba in der Europaliga nichts, die Berliner verlieren mit 64:70 auch bei Lottomatica Rom.

243208_3_fem.jpeg
Chance verpasst. Patrick Femerling.Foto: AFP

Alba kann in der Europaliga auswärts einfach nicht gewinnen. Bei Lottomatica Rom vergaben die Berliner Basketballer eine große Chance und verloren auch ihr viertes Auswärtsspiel 64:70. Mit zwei Siegen aus sechs Spielen liegt Alba in der Gruppe nach wie vor auf Platz fünf und muss weiter um die Qualifikation für das Achtelfinale bangen.

Zum ersten Mal seit Wochen stand Kapitän Patrick Femerling wieder in der Startaufstellung der Berliner. Doch auch Femerling konnte nicht verhindern, dass sich Rom schnell absetzte. Beim Stand von 8:14 aus der Sicht der Berliner verlangte Albas Trainer Luka Pavicevic die erste Auszeit. Bis dahin konnte er vor allen Dingen mit den Offensivbemühungen seiner Spieler nicht zufrieden sein, das Fehlen des verletzten Julius Jenkins machte sich erneut bemerkbar. Das erste Viertel ging mit 19:14 an Rom.

Doch auch den Gastgebern war deutlich anzumerken, dass ihnen zwei Stars fehlten. Ohne die beiden Slowenen Primoz Brezec und Sani Becirovic wirkte Rom teilweise konfus, Alba konnte mit einem 11:2-Zwischenspurt sogar in Führung gehen. Mit der Schlusssirene der ersten Halbzeit foulte der gestern schwache Rashad Wright völlig unnötig Jacopo Giachetti beim Dreipunktewurf, der Italiener verwandelte die fälligen Freiwürfe, Rom lag wieder 35:32 in Front.

Die nur 2920 Zuschauer im Palazzo dello Sport sahen zu Beginn der zweiten Hälfte ein chaotisches Spiel mit vielen Ballverlusten. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar: So leicht wie an diesem Abend war der italienische Vizemeister wohl selten zu schlagen. Bislang hatten die Römer nur ihr Auftaktspiel in Berlin verloren. Doch Alba gelang es nicht, die gleiche Energie wie im Hinspiel aufzubringen. Immer wieder kam Lottomatica zu leichten Körben, während die Berliner für jeden ihrer Punkt hart arbeiten mussten und keinen Rhythmus im Angriff fanden. Letztlich blieb Alba zu ungefährlich, um die Niederlage zu verhindern. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben