Sport : Alba Berlin: Müde gegen die Bayern

Berlin - Es hörte sich wie das Ende an. „Endlich ist diese Saison vorbei“, sagte Sasa Obradovic nach dem letzten Hauptrundenspiel gegen Bayreuth (75:74). 62 Saisonspiele haben ihre Spuren hinterlassen. Drei Spieler hat das Basketballteam von Alba Berlin durch schwere Verletzungen verloren, drei weitere sind angeschlagen. „Die Energie ist im untersten Bereich“, sagt Obradovic. Doch nun geht die Saison erst so richtig los.

Der Tabellenfünfte Alba Berlin trifft im Play-off-Viertelfinale der Bundesliga nach dem Modus „Best of five“ auf den Tabellenvierten Bayern München (4. Mai in München, 8. Mai in Berlin, 12. Mai in München; falls nötig 15. Mai in Berlin, 18. Mai in München). Es ist das Duell zweier Teams, die sich Hoffnungen auf den Meistertitel machen, die Bayern spielten jedoch 14-mal weniger. Beide sind auswärtsschwach. Die Berliner konnten das Team von Trainer Svetislav Pesic dreimal zu Hause bezwingen, das Auswärtsspiel ging 61:79 verloren. Albas Sven Schultze freut sich auf die Aufgabe. „Bayern, das ist doch geil“, sagt er, „jeder ist motiviert.“ Das dürfte auch gegen Müdigkeit helfen. ben

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben