Sport : Auf dem Weg nach Moskau

Claus Vetter

Eishockeyteam testet beim Deutschland-Cup Berlin - Der Weg nach oben dauert naturgemäß länger als der Absturz. Trotzdem, die Eishockey-Nationalmannschaft ist dabei, ihre Lage zu verbessern: Die Auswahl von Bundestrainer Uwe Krupp schaffte im April bei der B-WM in Frankreich den Aufstieg. Und die Saison begann für das Nationalteam so, wie die vergangene aufgehört hatte: mit einem Sieg, dem 3:1 über die Slowakei.

Sieben Mal in Folge haben die Deutschen gewonnen, allerdings ist unter den Geschlagenen auch das drittklassige Israel. Aber das schnelle und attraktive Eishockey, das Krupp spielen lässt, scheint anzukommen. Nach dem heutigen Testspiel in Hamburg gegen Kanada tritt das Nationalteam beim Deutschland-Cup in Hannover an: Schon 16 000 Karten sind verkauft, Premiere überträgt alle Spiele der Deutschen live. Beim ersten Vorbereitungsturnier für Krupps Team auf dem Weg zur WM in Moskau im Mai 2007 trifft Deutschland morgen auf Japan (20 Uhr), Samstag auf die Schweiz (18 Uhr). Sonntag gibt es die Platzierungsspiele zwischen den sechs Teams – in Gruppe B sind Kanada, Lettland und die Slowakei. „Dass wir vor vollen Rängen spielen, ist zusätzlich Ansporn für uns“, sagt Krupp. „Wir wollen uns möglichst gut verkaufen.“ Und Franz Reindl, Sportdirektor beim Eishockey-Bund, sagt: „Ein Platz unter den ersten vier ist ein Muss. Wenn wir Fünfter oder Sechster werden, interessiert das keinen.“ Dann wäre das Nationalteam zumindest ein wenig von seinem guten Weg abgekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben