Sport : Aufbauhilfe West

WOLFSBURG – ROSTOCK 4:0

-

Wolfsburg Hansa Rostock hilft mal wieder. Allerdings nur dem Gegner. Der VfL Wolfsburg konnte seine sportliche Krise mit einem 4:0 (2:0) über den Tabellenletzten vorerst beenden. Andres D’Alessandro, Diego Klimowicz, Pablo Thiam und der eingewechselte Tomislav Maric erzielten vor 17 836 Zuschauern in der VW-Arena die Tore zum ersten Wolfsburger Bundesligasieg dieses Jahres nach vier Niederlagen hintereinander. Rostock ist dagegen nun seit 14 Spielen sieglos und kann vor dem immer wahrscheinlicher werdenden Abstieg wohl nur noch seinen Gegnern Freude bereiten.

Schon nach sieben Minuten hatte Hansa dem VfL zwei Erfolgserlebnisse ermöglicht. Auch in der Folgezeit ließ die umformierte Rostocker Abwehrreihe den gegnerischen Angreifern viel zu viel Spielraum und konnte sich glücklich schätzen, dass Wolfsburg seine zahlreichen Chancen nur noch zu zwei weiteren Toren nutzte. Thomas Brdaric etwa vergab zwei große Möglichkeiten. Hansa Rostock selbst tauchte nur ein einziges Mal vor dem Wolfsburger Tor auf: René Rydlewicz’ Schuss wurde aber im letzten Moment von Stefan Schnoor auf dem Weg ins Tor aufgehalten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben