• Auffahrunfall: Polizei ermittelt: Leipziger Fußballderby: Strohpuppen an Autobahnbrücken

Auffahrunfall: Polizei ermittelt : Leipziger Fußballderby: Strohpuppen an Autobahnbrücken

Vor dem Derby zwischen der BSG Chemie und dem 1. FC Lokomotive sind rund um Leipzig Strohpuppen an Straßenbrücken aufgehängt worden.

Vor dem Hochsicherheitsspiel im sächsischen Fußball-Landespokal zwischen der BSG Chemie und dem 1. FC Lokomotive Leipzig sind rund um Leipzig Strohpuppen an Autobahn- und Bundesstraßenbrücken aufgehängt worden. Sie seien ein eindeutiger Hinweis auf das Viertelfinale zwischen den Erzrivalen am Sonntag, wie Polizeisprecher Uwe Voigt am Donnerstag sagte. Die Fan-Lager beider Vereine sind verfeindet, aus diesem Grund ist das Duell als Hochsicherheitsspiel eingestuft. Die Polizei ist am Spieltag mit mehreren Hundertschaften sowie Hubschraubern und Pferdestaffel im Einsatz.

Auch vor dem brisanten Zweitliga-Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 hatten Unbekannte am vergangenen Freitag Puppen mit 96-Schals an mehreren Brücken in Hannover aufgehängt. Außerdem wurde das frühere 96-Vereinsheim beschmiert.

Die Leipziger Polizei sammelte am Donnerstag mehr als 30 Puppen ein. Es habe sich um mit Stroh gefüllte grüne Overalls gehandelt, die zu Körpern mit Armen und Kopf geformt worden seien. Einige seien mit Schriftzügen versehen gewesen. Grün-Weiß sind die Farben von Chemie Leipzig. Vor kurzem waren bereits einige Lok-Anhänger in den Alfred-Kunze-Sportpark, Heimspielstätte von Chemie und Austragungsort des Derbys, eingedrungen.

Im Zusammenhang mit den aufgehangenen Puppen kam aus zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden, wie Polizeisprecher Voigt bestätigte. Im Falle der Puppen an den Autobahnbrücken ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar