Australian Open : Serena Williams lässt im Finale Safina keine Chance

Serena Williams hat das Finale der Australian Open gewonnen und gleichzeitig wieder Rang eins in der Tennis-Weltrangliste eingenommen. Die Russin Dinara Safina hatte gegen die US-Amerikanerin keine Chance.

Serena Wiliams
Das Glück der Siegerin: Serena Williams herzt ihre Trophäe. -Foto:dpa

MelbourneSerena Williams ist nach ihrem vierten Sieg bei den Australian Open wieder die Nummer eins im Damen-Tennis. Die 27 Jahre alte Amerikanerin entschied am Samstag nach einer überzeugenden Vorstellung das Endspiel in Melbourne gegen die Russin Dinara Safina nach 59 Minuten klar mit 6:0, 6:3 für sich. Für den zehnten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere und den vierten Australian-Open- Triumph nach 2003, 2005 und 2007 kassiert die US-Open-Siegerin 2008 ein Preisgeld von umgerechnet knapp einer Million Euro.

Williams-Schwestern gewinnen Doppel-Finale

Um die gleiche Summe streiten sich an diesem Sonntag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) auch Rafael Nadal und Roger Federer im Endspiel der Herren-Konkurrenz. "Ich liebe es, hier zu spielen. Es ist ein tolles Gefühl", sagte Serena Williams bei der Siegerehrung in der Rod Laver Arena. Mit ihrer älteren Schwester Venus hatte sie zuvor bereits den Titel im Doppel gefeiert.

Dinara Safina dagegen verlor nach dem French-Open-Finale im Vorjahr auch ihr zweites Grand-Slam-Endspiel. Mit einem Sieg hätte die 22-Jährige Platz eins in der Weltrangliste übernommen. "Sie war zu gut für mich. Ich war nur ein Balljunge auf dem Court", sagte die jüngere Schwester des früheren Champions Marat Safin. Serena Williams löst Jelena Jankovic als Ranglisten-Erste ab. Die Serbin war in Melbourne im Achtelfinale gescheitert.

Schon vom 8. Juli 2002 bis 10. August 2003 und vom 8. September 2008 bis 5. Oktober 2008 führte Serena Williams das Ranking der WTA-Tour an. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar