Baden-Württemberg : Polizei-Einsätze optimieren

Neben Nordrhein-Westfalen erwägt auch Baden-Württemberg, die Zahl der Polizisten bei risikoarmen Fußballspielen zu verringern.

Im Gegenzug könnten dann mehr Beamte bei absehbar riskanten Spielen eingesetzt werden, sagte ein Sprecher von Innenminister Reinhold Gall (SPD) am Mittwoch in Stuttgart. Es gehe darum, klüger mit den verfügbaren Kräften zu haushalten. In der Summe werde es nicht mehr und nicht weniger Polizisten geben, die die Fußballspiele begleiten. Gall reagierte damit auf verschiedene Medienberichte. Baden-Württemberg ist ab der Saison 2014/2015 mit zehn Mannschaften in den ersten drei Fußballligen vertreten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben