Basketball : ALBA gegen Tübingen ohne Mazeika

Im ersten Bundesliga-Heimspiel des neuen Jahres trifft ALBA Berlin am Samstag auf die Walter Tigers Tübingen. Martynas Mazeika wird erneut nicht dabei sein.

Berlin - Der 20 Jahre alte Litauer leidet weiter unter Bandscheiben-Problemen und absolvierte am Donnerstag nur leichtes Wurftraining. «Martynas wird nicht spielen», sagte ALBA-Trainer Henrik Rödl, der damit neben den Langzeitverletzten Matej Mamic und Sascha Leutloff den dritten Ausfall kompensieren muss.

Trotzdem geht der Tabellenführer gegen die um die Playoff-Ränge kämpfenden Gäste als hoher Favorit in die Partie. Rödl warnte aber vor der Unterschätzung des Tabellen-Elften: «Wir haben im Hinspiel beim 79:76 große Probleme mit dem schnellen und athletischen Stil von Tübingen gehabt. Wenn wir von Beginn an Druck machen wie am Dienstag gegen Madrid, sollten wir aber unseren positiven Lauf fortsetzen können.»

Tübingen hatte vor fünf Wochen beim Tabellenzweiten in Bremerhaven 87:85 gewonnen und damit seine Unberechenbarkeit bewiesen. Eine Woche später hatte sich ALBA den Eisbären Bremerhaven in eigener Halle 73:75 geschlagen geben müssen. Das war der bislang letzte Bundesliga- Auftritt der Berliner in der Max-Schmeling-Halle und gleichzeitig die bisher einzige nationale Niederlage der laufenden Saison. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar