Basketball : Dallas geht mit Sieg in die Play-offs

Die Dallas Mavericks haben die reguläre Saison in der NBA mit einem Sieg gegen die New Orleans Hornets beendet. Dabei erwischte Dirk Nowitzki einen schwachen Tag. Jason Kidd machte das aber mehr als wett.

Nowitzki
Dirk Nowitzki träumt vom Titel in der NBA. -Foto: dpa

Dallas/Boston Die Texaner schlugen die Hornets vor 20.473 Zuschauern im ausverkauften heimischen American Airlines Center mit 111:98. Dabei gelang Jason Kidd das 100. sogenanntes "Triple Double" seiner Karriere. Der 35-jährige Spielmacher der Mavericks erzielte 27 Punkte, holte zehn Rebounds und kam auf zehn Assists. Dirk Nowitzki spielte hingegen schwach, traf nur vier seiner 16 Würfe und trug zwölf Zähler zum 51. Saisonsieg bei.

In den ab Samstag beginnenden Play-offs stehen sich beide Teams erneut gegenüber. New Orleans beendete die Vorrunde auf Platz zwei der Western Conference, Dallas ist Siebenter. Die Hornets haben in der Serie "Best of Seven" zunächst zwei Heimspiele. In der regulären Saison gewannen beide Teams jeweils ihre beiden Heimpartien. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben