Beim Golfspielen : Neururer nach Herzinfarkt im künstlichen Koma

Fußball-Trainer Peter Neururer hat einem Medienbericht zufolge beim Golfspielen in Gelsenkirchen einen Herzinfarkt erlitten, musste reanimiert und in ein künstliches Koma versetzt werden.

Peter Neururer, hier auf einem Archivbild.
Peter Neururer, hier auf einem Archivbild.Foto: dapd

Dies berichtet das Internetseite DerWesten. Der 57-Jährige, der am Samstagnachmittag einen Hinterwandinfarkt erlitt, soll möglicherweise am Montag aus dem künstlichen Koma zurückgeholt werden.

Der frühere Bundesliga-Coach Neururer war mit Freunden auf einem Gelsenkirchener Golfplatz unterwegs und brach kurz vor Schluss der Runde plötzlich zusammen. Die Mitspieler riefen sofort den Notarzt, sein Flight-Partner leitete erste Rettungsmaßnahmen ein. Neururer musste reanimiert werden, wurde in ein Krankenhaus gebracht und schließlich ins Marienhospital zu einem Herzspezialisten verlegt. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben