Sport : Berliner Sport: Berlin-Aue und zurück und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Sascha Kadow wechselt von den Amateuren von Hertha BSC zum Fußball-Regionalligist FC Erzgebirge Aue. Er unterschrieb ebenso einen Zwei-Jahres-Vertrag wie Torhüter Russi Petkow, der von Lok Altmark Stendal nach Aue geht. Verlassen wird den Klub Borislav Tomoski, mit dem sich der 1. FC Union einig ist.

Zwei Feiern für Union

Regionalliga-Meister 1. FC Union will die Partie gegen den KFC Uerdingen heute (14 Uhr, Alte Försterei) zur Aufstiegsfeier umfunktionieren und rechnet mit bis zu 10 000 Zuschauern. Vor dem Anpfiff wird die Mannschaft, die erst heute von einem einwöchigen Urlaub aus Mallorca zurückkehrt, von einer Delegation des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) offiziell für den Aufstieg geehrt. Während die offizielle Vereinsfete im Stadion Alte Försterei steigen soll, haben Fanvertreter eine eigene Feier in unmittelbarer Nähe auf dem benachbarten KWO- Sportplatz organisiert.

Plassmann verlässt TeBe

Michael Plassmann legt sein Vorstandsamt beim Regionalliga-Absteiger Tennis Borussia zum 30. Juni nieder. Er wird dem Klub am 18. Juni noch einmal zur Verfügung stehen, wenn es vor dem Landesarbeitsgericht zur Berufungsverhandlung im Rechtsstreit mit dem ehemaligen Trainer Winfried Schäfer kommt. Das Arbeitsgericht hatte Schäfers Vier-Millionen-Klage gegen TeBe abgelehnt. Schäfer hatte Berufung eingelegt und ein Vergleichsangebot in Höhe von 800 000 Mark ausgeschlagen. TeBe verabschiedet sich heute (14 Uhr, Mommsenstadion) gegen den Dresdner SC aus der Regionnalliga.

Kupfernagel Favoritin in Forst

Die Berlinerin Hanka Kupfernagel ist heute bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren auf der Strecke Forst-Eichwege-Forst über 30 km die große Favoritin. Sie reist als Titelverteidigerin und WM-Sechste an. Bei den Männern ist der Berliner Uwe Peschel größter Konkurrent von Titelkandidat Thomas Liese aus Leipzig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben