Sport : Berliner Sport: Unioner steigen in den Sulky und weitere Meldungen

Egen ist Optimist

Die Zeit für Weihnachts-Feierlichkeiten ist für die beiden Berliner Klubs in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) auch in diesem Jahr knapp bemessen. Heute empfängt der EHC Eisbären im Sportforum Hohenschönhausen die Iserlohn Roosters (Beginn 19.30 Uhr), während die Capitals bei den Hannover Scorpions antreten müssen. Für Uli Egen, Trainer des EHC, ist die Ausgangsposition vor der heutigen Partie ungewohnt: Mit Derek Mayer fehlt gegen Iserlohn nur ein Stammspieler. Der Optimismus ist bei Egen dementsprechend groß.

Unioner steigen in den Sulky

Nur zwei Tage nach dem Pokal-Triumph über den VfL Bochum steigen zwei Spieler des FC Union auf der Trabrennbahn Karlshorst in die Sulkys. Mannschaftskapitän und Torwart Sven Beuckert sowie Christian Fährmann steuern in einem Gästefahren mit Giant Oostland und Express Pro chancenreiche Pferde. Noch besser könnte jedoch Andreas Neuendorf gerüstet sein. Der Noch-Leverkusener bietet durch Topkapi sogar den Favoriten auf.

Einladungen für Hertha-Nachwuchs

Mehrere Nachwuchsspieler von Hertha BSC wurden für Januar 2001 zu Lehrgängen, Turnieren und Trainingslagern eingeladen. Stefan Erhard und Matthias Kellner nehmen für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) am internationalen Granatkin-Turnier der U 17 in St. Petersburg teil. Lars Finke und Chahed Sofian sind beim Winterlager der U 18 in Chiclana de la Frontera/Spanien dabei. Benjamin Griesert und René Kairis sind beim U 14-Lehrgang in Leipzig dabei.

Spandau 04 spielt gegen Hamm

Der SV Cannstatt richtet am 17./18. Februar die Endrunde zum 29. deutschen Pokalsieger-Wettbewerb im Wasserball aus. Dabei ergab die Auslosung zunächst folgende Partien: Spandau 04 gegen SC Rote Erde Hamm und Waspo Hannover- Linden gegen SV Cannstatt. Die Sieger der beiden Halbfinal-Begegnungen bestreiten das Endspiel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben