1:3 in Friedrichshafen : SCC verliert erstes Finalspiel

Die letzte Kaltblütigkeit fehlt noch: Der SC Charlottenburg verliert das erste Finalspiel um die deutsche Volleyball-Meisterschaft auswärts beim Serienmeister VfB Friedrichshafen mit 1:3.

Berlin - Am Ende sah der Trainer das Ganze pragmatisch. „Wir haben gekämpft, aber es hat nicht ganz gereicht“, sagte Mark Lebedew gestern gegen 22 Uhr. Minuten zuvor hatte seine Mannschaft, der SC Charlottenburg, das erste Finalspiel um die deutsche Volleyball-Meisterschaft in der Friedrichshafener ZF Arena gegen den VfB Friedrichshafen 1:3 (19:25, 25:27, 25:17, 27:29) verloren. „Beide Mannschaften haben nicht ihr beste Leistung gezeigt“, sagte der Australier. „Ich erwarte, dass sich meine Mannschaft am Mittwoch steigert.“ Da trifft der SCC in der Schmeling-Halle auf die Schwaben.

Im ersten Satz, konstatierte Lebedew, „waren wir noch angespannt“. Das Ergebnis vor 2800 Zuschauern war eine ziemlich einseitige Geschichte. Der VfB Friedrichshafen dominierte diesen Satz. Auch weil Salvador Hidalgo Oliva mit seinen Sprungaufgaben noch nicht den Druck machte, den man von ihm gewohnt war.

Das änderte sich im zweiten Satz. Da kam der SCC erheblich besser ins Spiel, Hidalgo Oliva und Aleksandar Spirovski wurden im Angriff erheblich stärker und nach einer starken Aufschlagserie von Hidalgo Oliva führte der SCC 20:15. Doch dann setzte der Kubaner einen Aufschlag ins Netz, und nun reagierte Friedrichshafen hochprofessionell. Fast alle Aufschläge kamen jetzt auf den Kubaner, der immer größere Probleme mit der Annahme bekam, bis ihn Lebedew sogar kurzzeitig durch Janis Smedins ersetzte. Friedrichshafen kam auf 21:22 heran. Der SCC hatte noch beim 24:23 Satzball, doch am Ende gewann der VfB 27:25.

Doch der SCC gab sich nicht auf. Die Berliner lagen im dritten Satz ständig in Führung und gewannen ihn klar. Im vierten Satz führten sie auch schon 17:15, doch dann fehlte ihnen die nötige Kaltblütigkeit. Friedrichshafen kam wieder heran und hatte beim 24:23 sogar Matchball, den der SCC aber noch abwehrte. Beim 27:27 hatte Hidalgo Oliva Aufschlag, die große Chance für den SCC. Doch der Ball ging ins Netz, Sekunden später hatte der VfB seinen Matchball verwandelt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar